Handarbeiten

Wie Sie Klebstoffe fürs Scrapbooking auswählen

Klebstoffe sind wichtig um die Einzelteile Ihrer Scrapbooking-Projekte zusammen zu halten. Den richtigen Klebstoff zu kaufen ist genauso wichtig für das letztendliche Ergebnis wie der Schutz Ihrer Fotos. Manche benutzen Gummiklebstoffe, doch kürzlich durchgeführte Studien haben gezeigt, dass dieses Material die Fotos schädigen kann. Sie können beim Scrapbooking Alleskleber oder Klebeband verwenden. Wir gehen in diesem Artikel ausführlich auf die besten Materialien ein.

Es gibt Klebstoffe auf Acrylbasis und auf Stärkebasis. Beide Optionen sind eine sichere Lösung. Doppelseitige Klebebänder, die es in weißer oder farbloser Version zu kaufen gibt, sind meist frei von chemischen Zusatzstoffen, geruchsneutral und ungiftig und daher eine gute Wahl für Ihr Hobby.

Jeglicher Klebstoff, den Sie beim Scrapbooking verwenden, sollte grundsätzlich nicht laufen, Klumpen bilden, Säure enthalten oder beim Trocknen irgendeinen Geruch ausströmen. Er sollte auch nicht schmieren, die Farbe Ihrer Fotos nicht verändern oder sie auf irgendeine andere Art und Weise beschädigen oder unansehnlich machen.

TIPP: Benutzen Sie stabiles, festes Papier für Ihre Scrapbooking-Alben.

In gut sortierten Bastelfachgeschäften finden Sie eine große Auswahl an Klebstoffen in Flaschen oder als Klebestifte etc. Sie können die einzelnen Produkte ausprobieren um zu sehen, welche für Ihr Vorhaben am besten geeignet sind. Die Klebestifte sind ideal wenn Sie ein Album mit weniger kleinen Einzelteilen herstellen wollen. Für kleinere Projekte können Sie die Stifte benutzen. Um kleinere Objekte zum Halten zu bringen, werden Sie genug Druck ausüben müssen. Verwenden Sie den Klebstoff in Flaschen um kleine Applikationen, Ausschnitte oder Materialstückchen anzukleben.

Zum Verzieren können Sie Zwei-Wege-Stifte verwenden. Wenn die Stifte feucht sind, sorgen Sie für feste Haltbarkeit, doch Sie können die damit befestigten Objekte nach Belieben auch später wieder ablösen.

Tesafilm lässt sich auch gut verwenden. Mit einem entsprechenden Abroller ist es leichter und schneller zu handhaben als flüssiger Leim. Zu den wieder ablösbaren Alternativen gehört auch das doppelseitige Klebeband. Das Arbeiten hiermit verläuft ebenfalls sauber und schnell. Sie kleben ein passendes Stück von dem Band in Ihr Album und befestigen Ihre Fotos, Dokumente, Ausschnitte oder Verzierungen einfach auf der Vorderseite.

Leim und Klebeband sind preiswerter als Laminiergeräte. Mit Laminiergeräten lassen sich natürlich fantastische Scrapbook-Seiten herstellen. Sie sind ideal wenn Sie Projekte in Angriff nehmen, bei denen Sie gleich mehrere Alben fertigen müssen.

Neben Laminiergeräten, Klebstoffen und Klebebändern etc. können Sie auch in bereits passend gestanzte Klebepads investieren.

Sobald Sie sich hinsichtlich der Klebstoffe entschieden haben, sollten Sie über die Tinte nachdenken, die Sie verwenden möchten um Ihren Fotos kleine Geschichten, Namen, Daten etc. hinzuzufügen.

Scrapbooks sind eine Möglichkeit, Ihre Familie zusammen zu bringen. Jahre später können Sie immer wieder einmal darin blättern und längst vergessene Erinnerungen wieder lebendig werden lassen. Bei der Herstellung des Albums sollten Sie aber wie gesagt immer im Sinn behalten, dass Sie nur Materialien verwenden, die Ihre wertvollen Erinnerungsstücke schützen.